24h-Hotline: (0 25 83) 300 32 0 Kontakt Impressum Blog

Aus der Geschichte des Karnevalsorden, Prinzenorden, Faschingsorden oder Sessionsorden

Aus der Geschichte des Karnevalsorden, Prinzenorden, Faschingsorden oder Sessionsorden

Die Geschichte der Karnevalsorden beginnt mit dem organisierten Karneval in Köln. Die Kölner wollten sich gegen die preußische Obrigkeit auflehnen und symbolisieren, dass der Karnevalsorden eine Geringschätzung militärischen Benehmens und Pomps ist. Der Karnevalsorden stellte damals (wie auch heute) eine Persiflage auf die staatlichen und militärischen Orden der Preußen dar.

Aus der Geschichte erfährt man, dass eine Karnevalsprinzessin im Jahre 1824 auf einer Veranstaltung einen Orden mitbrachte und ebenfalls aus Dank einen Orden zurück bekam. Es gab zu dieser Zeit aber bereits Sitzungspräsidenten, die viele Orden an Ihrer Kleidung oder Uniform trugen.
Themen die auf den Orden dargestellt werden sind meistens Politik, Ortsgeschichte, Gebäude, Personen usw. Schon immer aber wurde auch Zeitgeschichte auf den Orden dargestellt. Als Motiv boten sich gerne Persönlichkeiten aus Kirche, Politik und Karneval an. Der Sinn der Orden variiert also bis heute zwischen Spott, graphischer Aussage, Karikatur und Ehrbezeugung.

Karnevalsorden sind heute fester Bestandteil des Karnevals geworden und in den verschiedensten Karnevalshochburgen werden sie als Belohnung für Engagement in der närrischen Zeit angesehen. So wurde aus Persiflage genau das Gegenteil.

0 Comments

Hinterlasse eine Antwort

Jetzt Gratisangebot erstellen lassen!